Falsch gefahren?

Wir helfen!

*Die Erstprüfung des Bescheids ist kostenlos. Kosten können erst im Einspruchsverfahren entstehen, dazu bedarf es der ausdrücklichen Zustimmung des Mandanten. Darüber hinaus übernimmt im Regelfall die Rechtsschutzversicherung die Kosten

So geht’s

Fallprüfung starten

Um Ihren Bußgeldbescheid zu prüfen, benötigen wir nur wenige Angaben. Dabei wollen wir den Einstieg so unkompliziert wie möglich gestalten.

Kostenlose Erstberatung

Im Anschluss erhalten Sie zunächst eine E‑Mail mit allen Informationen. Zudem werden Sie von einem Partneranwalt angerufen, der das weitere Vorgehen mit Ihnen bespricht.

Experten kümmern sich

Nun heißt es abwarten. Unsere Kanzleipartner prüfen Ihr Anliegen und melden sich zeitnah. Per E‑Mail halten wir Sie stets auf dem Laufenden.

Was kostet der Service?

Rechtsschutz­versicherung

Mit RSV

Ohne RSV

Vorabprüfung

0,00 €

0,00 €

Akteneinsicht + Einspruch

Kostenlos*

79,00 €

Bei Aussicht auf Erfolg

Einspruch einreichen + Mögliches Gerichtsverfahren

Kostenlos*

278,00 €

* In der Regel übernimmt die Rechtsschutzversicherung die Kosten. Bei einer Selbstbeteiligung ist ein kleiner Anteil durch Sie zu tragen.

Rechtsschutz­versicherung

 

Mit RSV

Vorabprüfung

 

0,00 €

Akteneinsicht + Einspruch

 

Kostenlos*

Bei Aussicht auf Erfolg

Einspruch einreichen + Mögliches Gerichtsverfahren

 

Kostenlos*

Rechtsschutz­versicherung

 

Ohne RSV

Vorabprüfung

 

0,00 €

Akteneinsicht + Einspruch

 

79,00 €

Bei Aussicht auf Erfolg

Einspruch einreichen + Mögliches Gerichtsverfahren

 

278,00 €

* In der Regel übernimmt die Rechtsschutzversicherung die Kosten. Bei einer Selbstbeteiligung ist ein kleiner Anteil durch Sie zu tragen.

Top-Themen

Probezeit

Fahranfänger unterliegen in der Probezeit strengeren Regeln als erfahrene Verkehrsteilnehmer. Unterteilt werden die Sanktionen in A und B-Verstöße.

Handy

Eine manuelle Nutzung des Handy während der Autofahrt ist verboten. Ein solcher Verstoß kann ein Bußgeld, Punkte in Flensburg oder ein Fahrverbot nach sich ziehen.

Blitzer

Geschwindigkeitsbegrenzungen gibt es nicht ohne Grund. Ein Verstoß gegen diese, führt entweder zu einem Bußgeld, Punkte in Flesnburg oder sogar zum Fahrverbot.

Was ist casecheck?

Wir sind ein Online-Rechtsdienstleister und unser Ziel ist es, Verbrauchen bei all ihren rechtlichen Problemen zur Seite zu stehen. Mit keinbußgeld.de bieten wir Hilfe bei Bußgeldbescheiden an. Mit unseren anderen Angeboten unterstützen wir Sie bei Hartz-4- und Sozialhilfe-Bescheiden.

Wer sind die Partneranwälte?

Unsere Partnerkanzlei ist rightmart. Mehr als 30.000 Mandate ebnen seit 2015 den Erfolg dieser Kanzlei. Ihr Ziel: Die größte Kanzlei für Verbraucher in Deutschland zu werden – die richtige Kanzlei für Sie und der richtige Partner für uns.

Überzeugt?